Baumaschinen

BaumaschinenIm Laufe der Zeit hat die Technik unser Leben im Alltag, aber auch in der Baubranche erleichtert. Um ein Loch für ein Fundament zu graben, hatte man früher keine andere Wahl, als eine Schaufel zu nehmen und zu graben. Zum Glück sind diese Zeiten vorbei, und wir können alle Arten von Maschinen bei der Arbeit auf Baustellen sehen. Unsere Aufgabe besteht lediglich darin, eine solche Maschine zu steuern und zu manövrieren.

Die beliebteste und wichtigste Maschine in der Bauindustrie ist der Bagger. Es handelt sich um eine Maschine für Erdarbeiten, mit der das ausgehobene Material getrennt und auf Transportmaschinen oder Halden verladen wird. Die Arbeit eines Baggerführers ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, da die Sicherheit der Insassen berücksichtigt werden muss. Darüber hinaus ist der Bediener auch Gefahren ausgesetzt, da er in einem Gebiet arbeitet, in dem verschiedene Unfälle wie Erdrutsche oder Stromschläge passieren können.

Das Baugewerbe ist für Arbeitnehmer seit langem attraktiv, was die Löhne angeht. Immer mehr Menschen entscheiden sich für einen Job in dieser Branche, weil die Unternehmen mit Zusatzleistungen locken. Baggerführer sind auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt, da die Nachfrage nach diesen Fachkräften ständig steigt. Was muss man tun, wenn man seine Karriere auf den neuen Beruf Baggerführer ausrichten möchte? Zunächst sollte er oder sie nach bewährten Ausbildungsgängen suchen. Es gibt eine Fülle solcher Angebote auf dem Markt, aber nur einige Ausbildungszentren haben ein wirklich gutes Angebot und gehen mit dem gleichen Engagement wie die CSO auf ihre Teilnehmer zu.

Unser Kurs

Willkommen bei unserem Schulungszentrum für Bediener für die Ausbildung z. B. in der Bedienung von Gabelstaplern, dem Schweißen mit Glasfaserkabeln, der Wartung von handgeführten Feuerlöschgeräten oder der Bedienung von Baumaschinen.

Während des Baggerkurses werden Sie von unseren qualifizierten Ausbildern über diese Baumaschinen unterrichtet. Der Unterricht gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Im theoretischen Teil lernen die Schüler die wichtigsten Informationen über Gesundheit und Sicherheit, Maschinenbedienung und Konstruktion. Der praktische Teil hingegen beinhaltet das Erlernen der Bedienung eines Baggers, wobei der Teilnehmer selbständig mit dieser Art von Gerät umgehen kann. Kurs für den Bagger schließt mit einem Staatsexamen ab. Nach bestandener Prüfung erhält der Teilnehmer eine unbefristete Lizenz zur Ausübung des Berufs.

UNTERKATEGORIEN DER BAUMASCHINENAUSBILDUNG:

  • Eintrommelbagger, Klasse III
  • Eintrommelbagger 1. Klasse
  • Baggerlader
  • Einzellader Klasse III
  • Einzellader 1. Klasse
  • Planierraupen der Klasse III - bis zu 110 KW
  • Planierraupen 1. Klasse - alle

Abteilung für Bagger

BaumaschinenAufgrund der Art der durchgeführten Arbeiten:

  • Intervallbagger - auch bekannt als Einkopfbagger - sind mit einem einzigen Baggergefäß ausgestattet. Zwischen den Arbeitsschritten gibt es Hilfsschritte. Zunächst wird das Aushubgefäß bewegt. Die Maschine entleert ihn dann und kehrt in die ursprüngliche Arbeitsposition zurück.
  • Kontinuierlich arbeitende Bagger - auch bekannt als Mehrfachbagger. Sie sind mit mehreren Baggerbehältern ausgestattet, die durch eine geschlossene Kette verbunden oder auf ein Schaufelrad gesetzt sind. Zwischen den Arbeitsschritten gibt es keine Pausen.

Die Bauwalze (Straßenwalze) spielt ebenfalls eine wichtige Rolle in der Bauindustrie

Bauwalzen - Verdichtung von Mischgut im Erd- oder Straßenbau. Sie erhöhen somit die Effizienz des Walzens und Verdichtens von Belägen. Sie sind für einen schnelleren Arbeitsfortschritt verantwortlich, was sich auf die Qualität des Belags auswirkt. Sie werden dort eingesetzt, wo der Druck der Walzen auf den Boden, der beim Antrieb dieser massiven Maschine entsteht, benötigt wird.

Anforderungen an die Bewerber

  • Vollendung des 18. Lebensjahrs
  • Fehlen von Kontraindikationen für die Ausübung des Berufs, die vom Arzt festgestellt werden
  • Bildung mindestens elementar

Berechtigungen

Gegenwärtig gibt es in der Gruppe der Erdbaumaschinen zwei Zertifizierungsklassen - Klasse III und Klasse I

BaumaschinenBeim Betrieb des Geräts ist die erforderliche Berechtigungsklasse zu beachten:

  • Baggerlader - Klasse III Zulassung für den Betrieb von Maschinen ohne Einschränkungen
  • Einzelbagger - Die Zulassung der Klasse III gilt für den Betrieb von Maschinen bis zu einem Bruttogewicht von 25 t, während die Klasse I für alle Arten von Maschinen ohne Begrenzung des Bruttogewichts gilt,
  • Bulldozer-Bagger - Die Genehmigung der Klasse III gilt für den Betrieb von Maschinen ohne Einschränkungen,
  • Mehrschar-Kettenbagger - Zulassung der Klasse III für den Betrieb von Maschinen ohne Einschränkungen
  • Mehrzweckbagger - Zulassung der Klasse I für den Betrieb von Maschinen ohne Einschränkungen
  • Planierraupen - Klasse III gilt für den Betrieb von Maschinen bis 110 KW, während Klasse I für den unbegrenzten Betrieb gilt
  • Einzellader - Die Genehmigung der Klasse III gilt für den Betrieb von Maschinen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 20 Tonnen.

Preis

Wir laden Sie ein, unsere Website zu besuchen oder bitte kontaktieren Sie uns Telefon. Unsere attraktiven Angebote richten sich an Privatpersonen und Unternehmen. Bei organisierten Gruppen reisen wir nach Absprache zu dem von Ihnen angegebenen Ort.

Wo Sie uns finden

Unsere Niederlassungen befinden sich in vielen Regionen Polens. Für weitere Informationen rufen Sie uns bitte an oder besuchen Sie unsere Website.

EINSCHREIBUNG: +48 504 477 077