Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Kursen bietet das Zentrum an?

Das Zentrum bietet Kurse an, die auf den Erwerb von Genehmigungen für den Betrieb von Geräten unter technischer Aufsicht vorbereiten, wie z. B. Laufkräne, Kräne, mobile Arbeitsbühnen, Hebezeuge und andere, sowie Berufsausbildungen im Bereich Energie und Elektrizität und Kurse in Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz, Erste Hilfe und andere. Ausführliche Beschreibungen und Lehrpläne finden Sie auf den einzelnen Schulungsseiten.

Welche Ansprüche erhalten Sie nach den Kursen?

Die Kurse bereiten auf Prüfungen vor, die von Einrichtungen wie dem Amt für technische Überwachung, der Technischen Überwachung im Transportwesen, dem Verband der polnischen Elektroingenieure und dem Verband der polnischen Maschinenbauingenieure und Techniker organisiert werden. Der Umfang der Zulassungen für einen bestimmten Gerätetyp ist auf den Seiten zu finden, die die einzelnen Kurse aus dem Angebot des Zentrums beschreiben.

Diese Berechtigung erlaubt es Ihnen, in Ihrem Beruf in Polen zu arbeiten. Bei einer Tätigkeit im Ausland hängt die Anerkennung von Genehmigungen von den Vorschriften des betreffenden Landes ab - wenn der Beruf nicht reglementiert ist, können eine abgeschlossene Ausbildung und der Besitz polnischer Genehmigungen ausreichend sein.

Wie ist die Vorgehensweise?

Der Unterricht ist in zwei Teile gegliedert: Theorie und Praxis. Der theoretische Teil findet entweder vor Ort oder als Webinar auf der Schulungsplattform statt. Während des Unterrichts vermittelt der Ausbilder Informationen über den Aufbau der Geräte, den sicheren Betrieb, die technischen Überwachungsvorschriften und anderes - je nach Thema der Schulung. Der praktische Teil findet an den Maschinen und Geräten des Zentrums statt. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, die Vorbereitung auf die Arbeit mit dem Gerät, seine Bedienung und Notfallmaßnahmen zu üben. Das Kursprogramm berücksichtigt die für externe Prüfungen erforderlichen Themen.

Für wen ist die Schulung gedacht?

Das Zentrum bietet Gruppenunterricht für Anfänger und verschiedene Niveaus an. Die Zuweisung zu einer bestimmten Gruppe erfolgt auf der Grundlage eines Gesprächs mit dem Teilnehmer bei der Anmeldung.

Die Auszubildenden müssen außerdem die Grundvoraussetzungen erfüllen, d. h. sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, eine abgeschlossene Grundschulausbildung haben und in guter gesundheitlicher Verfassung sein, um den Beruf ausüben zu können (eine Bestätigung in Form einer eigenhändig unterzeichneten Erklärung oder einer ärztlichen Bescheinigung über die Unbedenklichkeit ist erforderlich).

Bei der Ausbildung von angehenden Restauratorinnen und Restauratoren verlangen wir zusätzlich Grundkenntnisse und -fertigkeiten in mehreren Bereichen. Dies hängt mit dem Umfang der Ausbildung zusammen. Konservatoren-Kandidaten sollten:

  • Elektrische, hydraulische und kinematische Diagramme lesen können
  • Kenntnisse der Mechanik - Werkstoffkunde, z. B. über Passungstoleranzen, Arten von lösbaren und nicht lösbaren Verbindungen

Das Zentrum kann diejenigen, die dazu bereit sind, auch in anderen Ausbildungsgängen ausbilden, z. B. in Elektrotechnik (Ausbildung der Gruppe Eins für den Betrieb und die Überwachung von Energieanlagen).

Wie organisieren Sie die Ausbildung in Ihrem Unternehmen?

Arbeitgeber, die an der Schulung einer Gruppe ihrer Mitarbeiter interessiert sind, können Kontaktieren Sie uns Telefon oder E-Mail, um Einzelheiten zu vereinbaren. Wenn wir mit Ihnen sprechen, geben Sie uns bitte Informationen über die Teilnehmer - so können wir ihr Sprachniveau feststellen und dem Arbeitgeber ein Programm mit Aktivitäten anbieten. In der Regel senden wir Ihnen noch am selben Tag ein Angebot mit dem Antragsformular und dem Ausbildungsprogramm zu.

Wir bieten einen flexiblen Ansatz bei der Organisation von geschlossenen Kursen für Unternehmen. Wir passen die Termine und Orte der Kurse an die Bedürfnisse der Teilnehmer an. Wir können auch die Anzahl der Stunden reduzieren, wenn die Mitarbeiter bereits über einige Erfahrung verfügen und nicht viel Zeit benötigen, um ein Thema zu beherrschen.

Ist es möglich, eine geschlossene Schulung in den Räumlichkeiten des Unternehmens zu organisieren?

Das Zentrum verfügt über satzungsgemäße Bestimmungen, die es ihm ermöglichen, Schulungen außerhalb seiner Räumlichkeiten zu organisieren, und es verfügt auch über ausreichende Ressourcen an Lehrpersonal. Auf Wunsch des Kunden kann die Schulung beim Kunden vor Ort durchgeführt werden. In diesem Fall ist der Auftraggeber verpflichtet, angemessene Sicherheitsbedingungen sowie pädagogische und technische Einrichtungen bereitzustellen. Die vom Kunden zur Verfügung gestellte Ausrüstung muss funktionsfähig sein und über eine gültige technische Inspektion und Wartungsprüfung verfügen.

Welche Termine gibt es für die Kurse?

Die Termine der Kurse werden laufend auf der Website des Zentrums veröffentlicht. Die meisten Kurse beginnen in ein- oder zweiwöchigen Abständen, in der Regel nicht weniger als einmal im Monat.

Wie viel kostet die Ausbildung?

Die Teilnehmer - Privat- oder Geschäftskunden - werden bei der Anmeldung über die Kosten der Teilnahme an der Schulung informiert. Aufgrund der besonderen Art der Organisation von Fortbildungskursen ist es nicht möglich, Standardpreise anzugeben. Sie variieren je nach Interesse an einem bestimmten Schulungsthema und je nachdem, ob sich der Kunde frühzeitig oder erst am Ende des Anmeldezeitraums anmeldet.

Wir können Geschäftskunden, die ihre Mitarbeiter zur Weiterbildung anmelden, günstigere Tarife anbieten, insbesondere wenn sie sich für eine längere Zusammenarbeit mit uns entscheiden.

Was erhält der Teilnehmer im Preis der Schulung?

Die folgenden Elemente sind im Preis der Schulung enthalten:

  • Theoretischer Unterricht - Klassenzimmer oder Webinare
  • Praktischer Unterricht mit Zugang zu verschiedenen Arten von Ausrüstung
  • Gesundheits- und Sicherheitsausrüstungen und andere während der praktischen Tätigkeiten benötigte Ausrüstungen
  • Gebühr für externe Prüfung (gilt nicht für Lehrgänge, bei denen keine Prüfung vorgesehen ist)
  • Vereinfachte Ergänzung zum Ausbildungsabschluss
  • Zugang zu einer Lernplattform, auf der die Teilnehmer Schulungsmaterialien, Videos und Tests zur Vorbereitung auf Prüfungen nutzen können
  • In den Pausen während des Unterrichts: Kaffee, Tee und Gebäck
  • Nach gesonderten Vereinbarungen: Unterstützung bei der Organisation von Unterkunft und Verpflegung

Wie melde ich mich für Kurse an?

Die Anmeldung zu den Kursen erfolgt per Telefon oder E-Mail. Bei der Registrierung wird der Kunde aufgefordert, seine Kontaktdaten und Informationen über seine Erfahrung und Ausbildung anzugeben. Auf dieser Grundlage schlagen wir verfügbare Kurstermine in Gruppen des entsprechenden Niveaus vor und nennen einen Preis.

Die Bezahlung für Einzelkunden ist über Przelewy24 und BLIK möglich. Geschäftskunden können die Mitarbeiterschulung auf der Grundlage einer Proforma bezahlen, und auch ein Zahlungsaufschub ist möglich (nach entsprechenden Vereinbarungen).

Können sich auch andere Personen für die Ausbildung anmelden?

Ja, die technischen Möglichkeiten des Registrierungssystems machen es möglich, auch andere Personen zu registrieren. Wenn Sie sich für eine Schulung anmelden, können Sie z. B. gleichzeitig auch Kollegen anmelden.

Wo findet der Unterricht statt?

Theoretischer und praktischer Unterricht wird in Warschau, am Hauptsitz des Zentrums, sowie in Zweigstellen in den meisten Großstädten angeboten. Auf Wunsch des Kunden können die Ausbilder des Zentrums auch an andere Orte in Polen reisen, wenn es sich um eine Gruppe von Interessenten handelt.

Um das Lernen zu erleichtern und den Zeit- und Kostenaufwand für Reisen und Organisation zu reduzieren, bieten wir unseren Kunden auch E-Learning-Kurse an. Diese Kurse werden als Live-Webinare durchgeführt und behandeln theoretische Themen.

Welche Hardware-Anforderungen sind für die Teilnahme an einem Fernkurs erforderlich?

Für die Teilnahme an den Webinaren, die den theoretischen Teil der Schulung ersetzen, muss keine zusätzliche Software installiert werden. Teilnehmer an den Online-Kursen erhalten per E-Mail und SMS einen Link und verschlüsselte Zugangsdaten zur Schulungsplattform. Die Plattform wird in einem Webbrowser (z. B. Chrome, Firefox) gestartet.

Die Webinare können mit einem Computer/Laptop (nicht älter als 6-7 Jahre, mit Windows oder Macintosh), Tablet oder Smartphone besucht werden.

An welchen Wochentagen und zu welchen Uhrzeiten finden die Aktivitäten statt?

Die Kurse finden zu Zeiten statt, die sowohl für Berufstätige als auch für Nichtberufstätige geeignet sind. Das Programm umfasst Kurse an Wochentagen (Montag-Freitag), am Nachmittag und am Wochenende.

Wie lange dauert die Ausbildung und wie sieht der praktische Teil der Ausbildung aus?

Der praktische Unterricht findet mit den Geräten statt, auf die sich die Ausbildung bezieht. Das Zentrum stellt dafür seine eigene Ausrüstung zur Verfügung. Während des Unterrichts vermittelt der Ausbilder den Auszubildenden die für die Prüfungen erforderlichen Themen: Auswahl der richtigen Ausrüstung für die Arbeit, Vorbereitung für den Betrieb, Betrieb oder Wartung, Umgang mit Unfällen oder Störungen. Er oder sie bewertet die Fortschritte des Auszubildenden auf einem entsprechenden Blatt, ähnlich wie bei einer externen Prüfung.

Welche Arten von Ausrüstung werden im praktischen Unterricht verwendet?

Das Zentrum verfügt über Einrichtungen in seinen Schulungsräumen in Warschau-Ursus, Kattowitz und Krakau. Diese Geräte sind repräsentativ für die in den Kursen behandelten Typen, z. B. - im Falle von Arbeitsbühnen - Typ A und B, Ausleger- und Scherenbühnen, langsam fahrende und selbstfahrende. Frontstapler (Marken Linde, Toyota, Jungheinrich, JCB) mit variabler Reichweite, die den Bediener anheben, werden ebenfalls zu Schulungszwecken eingesetzt. In den Krankursen wird der Unterricht an Portalkränen durchgeführt.

Sind die in den technischen Kursen behandelten Themen schwierig? Müssen die Schüler viel Wissen aufnehmen?

Die Themen, die in den vom Zentrum organisierten Kursen behandelt werden, werden von den Auszubildenden als recht schwierig eingeschätzt. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Kursteilnehmer auf externe Prüfungen vorbereitet werden müssen. Das im Unterricht vermittelte Wissen entspricht den Prüfungsanforderungen der Institutionen, die die Qualifikationen überprüfen, und die Ausbildungsprogramme werden mit deren Vertretern abgestimmt. Um die höchste Qualität der Schulungen zu gewährleisten, passen wir die behandelten Themen an die aktuellen Vorschriften und Normen an und berücksichtigen dabei alle Änderungen.

Wird die Ausbildung mit einer Prüfung abgeschlossen?

Bei den meisten Ausbildungskursen wird am Ende eine externe Prüfung organisiert (durchgeführt von der UDT oder andere Organisationen). Prüfungsanmeldungen und organisatorische Fragen werden vom Zentrum im Namen der Kunden bearbeitet.

In einigen Gruppen ist eine Prüfung nicht vorgesehen - in diesen Fällen wird ein entsprechender Hinweis in die Ausbildungsbeschreibungen aufgenommen.

Sind Probeklausuren Teil des Kurses?

Ja, die Teilnehmer werden mehrmals auf ihre Kenntnisse und Fähigkeiten geprüft: vor Beginn des Kurses, während des Kurses und am Ende. Dies gilt sowohl für den theoretischen als auch für den praktischen Teil des Kurses.

Darüber hinaus haben die Teilnehmer Zugang zu einer Lernplattform, die u. a. Beispieltests enthält, die im Rahmen des Selbststudiums für die Prüfung absolviert werden können.

Wie ist die Prüfung am Ende des Kurses organisiert?

Die Prüfung wird von zugelassenen Inspektoren der betreffenden Organisation (UDT, SEP, SIMP, TDT oder andere) durchgeführt. Das Ergebnis der Prüfung setzt sich in der Regel aus dem Ergebnis des Tests und dem Ergebnis des praktischen Teils zusammen.

Das Zentrum vermittelt die Prüfungen für seine Kunden. Es stimmt die Ausbildungstermine mit den Prüfungsterminen ab, um die Wartezeiten so weit wie möglich zu verkürzen. Es kümmert sich um die Einschreibung und sendet den Teilnehmern vor dem Prüfungstermin Erinnerungen zu.

Nach bestandener Prüfung wird die Lizenz von der zuständigen Stelle ausgestellt. In den meisten Fällen beträgt die Wartezeit bis zu sieben Arbeitstage, in Ausnahmefällen (z. B. bei hohem Arbeitsaufkommen) kann sie jedoch bis zu 30 Arbeitstage betragen.

Wie lange sind die nach Kurs und Prüfung erworbenen Qualifikationen gültig?

Die Berechtigungen gelten je nach Gerätetyp für fünf oder zehn Jahre.

Vor Ablauf der Gültigkeitsdauer informiert das Zentrum die Kursteilnehmer - soweit möglich - per E-Mail oder telefonisch über die Notwendigkeit einer Verlängerung bei der jeweiligen Einrichtung.

Können Zulagen entzogen oder einbehalten werden?

Die Genehmigungsbehörden lassen diese Möglichkeit zu, wenn ein Verstoß gegen die Vorschriften oder gegen die Arbeitssicherheitsregeln vorliegt.

Ist es möglich, mit polnischen Qualifikationen im Ausland zu arbeiten?

Ob polnische Qualifikationen von Arbeitgebern anerkannt werden, hängt von den Vorschriften des jeweiligen Landes ab. Einige von ihnen haben ein ähnliches System der Berufsregulierung wie das polnische, und die in Polen ausgestellten Qualifikationen können, müssen aber nicht, dort anerkannt werden. In der Europäischen Union wurde die Richtlinie über die gegenseitige Anerkennung eingeführt, so dass es möglich ist, mit polnischen Qualifikationen in den Mitgliedsstaaten zu arbeiten. Wir wissen auch aus Erfahrung, dass es in der Schweiz oder in Norwegen möglich ist, polnische Bescheinigungen gegen die in diesen Ländern gültigen umzutauschen. Es gibt jedoch Fälle, in denen unsere Qualifikationsnachweise auch nach der Übersetzung nicht anerkannt werden. Dies ist auf ihren weltweit geringen Bekanntheitsgrad zurückzuführen. Für diejenigen, die eine Tätigkeit im Ausland in Betracht ziehen, empfehlen wir den Erwerb eines Qualifikationsnachweises, der von CERT (einer Einheit von UDT) ausgestellt wird. Es besteht auch die Möglichkeit, ein Kurszertifikat des Zentrums zu erwerben, das in vielen Ländern anerkannt ist und dessen Lehrplan den internationalen Standards entspricht.

EINSCHREIBUNG: +48 504 477 077